Sonderprogramm von Kinderlachen – Auf Facebook und Kinderlachen.TV

Liebe Freunde, Unterstützer und Kooperationspartner,

auch wir befinden uns aufgrund der Corona-Pandemie weiterhin im Home-Office. Das hat zahlreiche Konsequenzen. Wir müssen derzeit viel improvisieren, um unsere Projekte weiterhin so gut es geht zu unterstützen. Vor allem, weil bedürftige Kinder und deren Familien aber auch soziale Einrichtungen noch wesentlich mehr unter der aktuellen Situation leiden als viele andere von uns. Deshalb dürfen wir sie gerade jetzt nicht im Stich lassen. Und deshalb möchten wir auch den Kontakt mit Euch nicht verlieren. Zu diesem Zweck haben wir auf Kinderlachen TV (bei youtube) und Facebook unser Sonderprogramm gestartet.

Zum einen möchten wir Euch zeigen, dass man auch in „Quarantäne“ jede Menge Spaß mit Familie und Freunden haben kann. Und wir möchten wissen, wie Ihr den Alltag aktuell gestaltet. Zudem haben wir in jeder Sendung ein paar prominente Gäste, ehrenamtliche Helfer oder Experten wie zum Beispiel Prof. Dr. Dominik Schneider von der Dortmunder Kinderklinik per Live-Videochat mit dabei. Sie geben Einblicke, wie sie die derzeitige Ausnahmesituation meistern, und viele nützliche Tipps gegen den Lagerkoller.

Schaut einfach mal rein. Es läuft zweimal pro Woche unter www.kinderlachen.tv sowie www.facebook.com/Kinderlachen.eV. Die Sendetermine werden von uns rechtzeitig auf Facebook bekanntgegeben.

Ein paar besonders interessante Beiträge haben wir Euch hier schon einmal zusammengefasst. Bleibt gesund!

Sendung, 07. April
Gäste:

  • Schauspielerin Yvonne de Bark,
  • Kinderlachen-Botschafter und Michael Jackson-Manager Dieter Wiesner sowie
  • Dr. Dominik Schneider, Klinikdirektor des Westfälischen Kinderzentrums in Dortmund.

Schneider gab interessante Einblicke in den derzeitigen Klinikalltag. Er berichtete unter anderem, dass momentan zu seiner großen Erleichterung keine Kinder mit Corona auf der Station behandelt würden. Aber für den Fall habe die Klinik vorgesorgt und alle Ambulanzen runtergefahren sowie die Patientenwege zwischen infektiösen und „normalen“ Patienten total voneinander getrennt. So seien die Jungen und Mädchen, die sowieso bereits mit schweren Krankheiten wie Krebs-, Herz- oder Lungenerkrankungen zu kämpfen hätten, keiner zusätzlichen Gefahr ausgesetzt. Gleichzeitig bedankte er sich auch bei allen Bürgern, die sich an die Verordnungen halten. So zeigten die Daten ganz klar, dass die Maßnahmen wirkten. In den letzten drei Wochen sei die Zuwachsrate bei an Corona erkrankten Kindern von 20 Prozent auf unter fünf Prozent gefallen. Das sei ein super Erfolg.

Dieter Wiesner wiederum schilderte die großen Ängste, die viele seiner in New York und Los Angeles lebenden Freunde derzeit haben. Er selbst hat vor 19 Jahren den Terroranschlag am 11. September im Big Apple hautnah miterlebt, war am Vortag noch selbst auf einem der beiden Türme des World Trade Centers und hielt sich beim Einschlag der beiden Flugzeuge nur wenige Blöcke vom Geschehen entfernt auf. Auch damals herrschten Angst und Chaos. Dem Manager gelang es seinerzeit mit viel Geschick seinen Schützling Michael Jackson aus der Stadt herauszuholen, der anlässlich seines 30-jährigen Jubiläums als Solokünstler am 7. und 10. September noch im Madison Square Garden aufgetreten war.

Sendung, 10. April
Gäste:

  • Kinderlachen-Schirmherr und Comedian Matze Knop,
  • Ex-Leichtathletin Jana Hartmann und ihr Ehemann Marcus Hoselmann (upletics GmbH) sowie
  • ELVIS Tribute Artist und Kinderlachen-Botschafter Oliver Steinhoff.

Der Kinderlachen-Schirmherr berichtete von seiner neuen täglichen Show „Matze Knops Homeoffice“ auf Sky Sport News HD, die er gemeinsam mit seinem Bruder Timo im heimischen TV-Studio produziert. Er erzählte scherzend, dass er zum ersten Mal seit Jahren wieder sehr typische, geregelte Arbeitstage absolviere – aufstehen um 7:15 Uhr, 8 Uhr ins Studio, Planen, Vorbereiten, Redaktion und um 17:30 Uhr dann on Air. Die Show werde dann auch noch um 20:30 Uhr und um 23:00 Uhr wiederholt. Da auch er als Künstler derzeit keine Auftritte absolvieren dürfe, freue er sich sehr über die tolle Zusammenarbeit mit Sky. Er sei sehr dankbar für dieses Format. Außerdem hat er gemeinsam mit seiner Mutter ein Kochbuch geschrieben „für absolute Anfänger mit wenig Talent – so wie ich“. An dieser Stelle ließ Knop es sich nicht nehmen, in die Rolle von Reiner Calmund zu schlüpfen und als Connoisseur mit rheinischem Dialekt das Lieblingsrezept des ehemaligen Fußball-Managers zu präsentieren. Und da Elvis-Imitator Oliver Steinhoff in der Sendung mit dabei war – erwachte natürlich auch gleich der Bohlen in ihm, der den Sänger nach seiner Darbietung von „Can’t help falling in love“ sogleich in den Recall schickte.

Neben dem oben genannten Evergreen sang Steinhoff zudem „In the ghetto“. Auch er darf derzeit nicht auftreten. Hat sich für seine Fans im In- und Ausland allerdings was einfallen lassen. Das preisgekrönte Double des King of Rock veranstaltet regelmäßig Live-Konzerte auf Facebook und Instagram – zwar nicht im typischen Elvis-Outfit, dafür aber mit dem markanten Timbre in der Stimme. Augen zu und Aloha from Hawaii. „Das ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, den Menschen, die jetzt auch nicht arbeiten gehen dürfen oder auf Konzerte verzichten müssen, etwas zurückzugeben.

Nach seinem größten Traum gefragt, antwortete Steinhoff: „Ich habe mir in den vergangenen 15 Jahren schon viele Träume erfüllt, ich habe Wegbegleiter und Familienangehörige des Kings getroffen und durfte mit Musikern auf der Bühne stehen, die mit ihm auftraten. Aber einen Traum gibt es tatsächlich noch: Ich möchte der erste Elvis-Imitator-Weltmeister aus Deutschland zu werden.“ Und das sei gar nicht so einfach. Um überhaupt an der Weltmeisterschaft teilnehmen zu können, müsse man einen Vorentscheid in den USA oder Kanada gewinnen. Dies sei ihm nun zum vierten Mal geglückt. Auch deshalb hofft er auf ein baldiges Ende des Ausnahmezustands. Denn die Weltmeisterschaft findet im August in Memphis/Tennessee statt.

Neben Künstlern sind auch Veranstalter stark von der Corona-Pandemie betroffen. So wie Ex-Leichtathletin Jana Hartmann und ihr Ehemann Marcus Hoselmann. Mit ihrer Firma upletics betreuen sie unter anderem den AOK-Firmenlauf und den Halbmarathon am Phoenix-See. Alle Events aus dem ersten Halbjahr seien bis auf weiteres verschoben. Beide hoffen darauf, dass sie einen Großteil der geplanten Veranstaltungen in der zweiten Hälfte des Jahres durchführen können. „Sonst wird es für alle Veranstalter sehr schwierig“, so Hoselmann. „Eine Patentlösung gibt es derzeit nicht. Aber wir sind dankbar, dass wir unter anderem mit der AOK und Sparkasse sehr gute, loyale Partner haben.“ Hartmann arbeitet derweil zusätzlich noch als Bundespolizistin an der Passkontrolle am Flughafen. Noch kämen Maschinen an. Sie und ihre Kollegen würden sich adäquat entsprechend der Regeln schützen. Bisher mit Erfolg – die eigene Dienststelle sei Corona-frei.

Bitte unterstützen Sie Kinderlachen mit einer

Spende

Bereits mit einer Spende von 1 EURO pro Tag können Sie Kinderlachen unterstützen und gemeinsam mit uns bedürftigen und in NOT geratenen Kindern ein lächeln ins Gesicht zaubern.

Mehr spanndende Neuigkeiten

Lesen Sie hier was sonst noch bei Kinderlachen passiert

Und vergessen Sie bitte nicht:

"Ein Tag ohne Lachen
ist ein verlorener Tag"

Charlie Chaplin

Spenden & Helfen

Jeder kann helfen! Ohne Ihre Unterstützung geht es nicht.

Als Fördermitglied helfen

Fördern Sie die Arbeit von Kinderlachen in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit einem regelmäßigen Beitrag.

Mit Ihrer Spende helfen

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Arbeit von Kinderlachen für bedürftige und kranke Kinder/Jugendliche in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Als Unternehmen helfen

Unternehmen übernehmen gerne soziale Verantwortung und unterstützen Kinderlachen. Sprechen Sie uns an und machen zum Beispiel eine eigene Spendenaktion.

Mit Ihrem Testament helfen

Helfen Sie Kinderlachen mit einer Erbschaft oder einer Schenkung und hinterlassen Sie etwas, mit dem Kinderlachen viel bewegen kann.

Als Stiftung helfen

Kinderlachen findet gerne gemeinsam mit Ihnen ein passendes Förderprojekt für Ihre Stiftung, das bedürftigen Kindern nachhaltige Unterstützung sichert.

Helfen als Ehrenamtliche(r)

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, sich freiwillig bei Kinderlachen in einem tollen Miteinander zu engagieren. Sie bieten damit einer sozialen Hilfsorganisation wie Kinderlachen eine wichtige Unterstützung.